Pflegenotstand in Amstetten: Handeln statt jammern . Caritas sagt Personalmangel in Hauskrankenpflege Kampf an und startet mit BFI Ausbildungskurs für Heimhilfe.

Von Stephanie Turner. Erstellt am 09. Oktober 2018 (05:08)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7391055_ams41ams_heimhilfelehrgang_caritas_bfi.jpg
Caritas-Regionalleiter Markus Lurger und der Leiter des BFI-ServiceCenters Amstetten, Johann Schweighofer, werben für den neuen Heimhilfekurs.
BFI

Der Mangel an Pflegepersonal ist in der Region nach wie vor akut – bei diplomierten Kräften ebenso wie bei Heimhilfen. Etwa zehn offene Stellen könnte die Caritas sofort besetzen. „Wir können diesen Umstand weiterhin beklagen oder selbst etwas dagegen tun“, sagt Markus Lurger, Caritas-Personalleiter für Betreuen und Pflegen im Bereich NÖ-West. Die Caritas hat sich für Letzteres entschieden und startet daher am 5. November in der Region einen neuen Ausbildungslehrgang für Heimhilfe (Infobox).

Heimhilfen unterstützen Kunden im Haushalt, bei der Körperpflege, bei Besorgungen und Behördengängen. Sie helfen aber auch bei der Zubereitung und beim Essen von Mahlzeiten oder bei der Einnahme von Medikamenten.

Anmeldung noch bis zum 24. Oktober

Derzeit gibt es noch einige freie Kursplätze. Voraussetzungen für die Ausbildung: ein Mindestalter von 18 Jahren, die Absolvierung der Schulpflicht sowie gute Deutschkenntnisse. Abgeschlossen wird sie mit einer kommissionellen Prüfung. Die Absolventen können dann natürlich auch bei anderen Organisationen arbeiten. „Wir werden ihnen aber natürlich einen Arbeitsplatz bei der Caritas anbieten und hoffen, dass möglichst viele bei uns bleiben“, sagt Lurger.

Für die Kurskosten von 1.850 Euro können unterschiedliche Förderungen des Arbeitsmarktservices und des Landes in Anspruch genommen werden. Durchgeführt wird der Lehrgang vom Berufsförderungsinstitut. „Wir haben da also einen Kooperationspartner gefunden, der auch schon derartige Kurse durchgeführt hat“, erklärt Lurger. Anmeldung bis 24. Oktober bei Johann Schweighofer, BFI Amstetten, unter 07472/63338-410 oder unter j.schweighofer@bfinoe.at möglich.