Musical als Riesenparty in Amstetten. Für das Musical „Rock of Ages“ konnten Barbara Obermeier, Filippo Strocchi und Ana Milva Gomes engagiert werden.

Von Leopold Kogler. Erstellt am 03. Februar 2018 (06:26)
Leopold Kogler
Intendant Johann Kropfreiter, Christian Frank (musikalische Leitung), Barbara Obermeier („Sherrie“), Ana Milva Gomes („Justice“), Jerôme Knols (Choreographie) und Alex Balga (Regie) freuen sich auf Rockklassiker in Amstetten.

Glücklich und hoch erfreut zeigt sich Intendant Johann Kropfreiter über eine weitere österreichische Erstaufführung. „Der Wunsch, das Rock-Jukebox-Musical „Rock of Ages“ nach Amstetten zu holen, war schon lange da“, so Kropfreiter. Nach den ersten Kontakten im Herbst 2015 kam im vorigen Frühling ganz überraschend ein Anruf, dass das Stück angeboten wird. Damit wurde die Zahl 13 zur Glückszahl. „Rock of Ages“ ist mittlerweile die 13. Erstaufführung.

400 Bewerbungen, 170 bei der Audition

Die vielen Komplimente und das professionelle Team aus Amstetten sowie die Qualität der Aufführungen haben den Ausschlag gegeben. In der Zwischenzeit hat es zudem ein enormes Interesse an Darstellerinnen und Darstellern gegeben. Obwohl „nur“ 15 Positionen zu besetzen sind, bewarben sich rund 400 dafür, 170 wurden zur Audition geladen. Nun sind fast alle Rollen vergeben.

Um einen Musical-Star wurde besonders hart gekämpft: Ana Milva Gomes, die mit unzähligen Rollen aufwarten kann und 2017 im Finale der elften Dancing Stars-Staffel stand. Mit Barbara Obermeier, die seit drei Jahren zur Stammbesetzung gehört und in „Hair“ sowie „Footloose“ glänzte, wurde eine weitere Wunschkandidatin verpflichtet. Filippo Strocchi, er glänzt derzeit in „Tanz der Vampire“, ist ebenfalls dabei. Wie auch Patrick Imhof, Chayenne Lont und Cedric Lee Bradley. Sie kehrt nach 14 Jahren wieder nach Amstetten zurück.

„Ich möchte die geballte Ladung von tollen Stimmen nützen.“„Rock of Ages“-Regisseur Alex Balga

Regisseur ist Alex Balga, der mit „Hair“ eine Topproduktion ablieferte. „Ich möchte die geballte Ladung von tollen Stimmen nützen, um ein Musical als Riesenparty auf die Bühne zu hieven“, so Balga.

Musikchef Christian Frank möchte die Hits der 80er und 90er mit seiner großartigen Band, die als Darsteller auf der Bühne agieren, mit voller Kraft erblühen lassen. „Die Story von Kleinstadt-Girl Sherrie und City-Boy Drew, die beide von Hollywood träumen, als sie sich auf dem Sunset Strip begegnen, soll zur echten Rockparty werden“, so Frank voller Vorfreude. Die Rock’n’Roll-Romanze soll sich zu den hämmernden Hit-Rhythmen von Def Leppard, Joan Jett, Journey, Foreigner, Bon Jovi, Night Ranger, REO Speedwagon und Pat Benatar entwickeln.

Apropos Entwicklung: Der Kartenverkauf läuft gut. Derzeit sind schon 3.000 Karten verkauft, das Interesse flaut nicht ab. „Der Kartenvorverkauf ist besser als im vorigen Jahr zum selben Zeitpunkt. Und übrigens: Im vorigen Jahr entfielen von den 14 Zusatzvorstellungen des NÖ-Theaterfests acht auf Amstetten. Wir blicken voll Freude und Zuversicht in den Sommer“, so der strahlende Musicalchef Kropfreiter.