Zwei Amstettner Salesianer-Pater verstorben. In der Gemeinschaft der Salesianer Don Boscos in der Pfarre Herz Jesu in Amstetten sind einige Mitbrüder an Covid-19 erkrankt. Die Salesianer haben auch schon zwei Todesfälle zu beklagen.

Von Red. Amstetten. Erstellt am 13. April 2020 (09:03)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Pater August Pauger (links) und Pater Roman Stadelmann (rechts) sind im Landesklinikum Amstetten verstorben.
 
Salesianer Amstetten

Zwei Mitbrüder der Salesianer Don Bosco in Amstetten sind gestorben: P. August Pauger, der schon länger an gesundheitlichen Problemen litt, ist am 8. April im 93. Lebensjahr im Krankenhaus Amstetten gestorben. P. Roman Stadelmann ist mit 92 Jahren am 11. April im Krankenhaus verstorben. Weitere Mitbrüder befinden sich in häuslicher Quarantäne, bzw. im Krankenhaus. Die Salesianer halten sich an die üblichen Hygienevorschriften und an die Anweisungen der Bezirkshauptmannschaft Amstetten.

Die Provinzleitung hat Bruder Günter Mayer zur bestmöglichen Unterstützung der Mitbrüder nach Amstetten geschickt, sodass eine gute Versorgung gewährleistet ist. 

Die Salesianer Don Boscos bitten die Gläubigen um ihr Gebet und ihr wohlwollendes Mitgefühl in diesen schwierigen Zeiten.