Amstettner Inzidenzwert im NÖ Vergleich weiter niedrig. Die 7-Tage-Inzidenz (Zahl der Corona-Infektionen in den letzten sieben Tagen hochgerechnet auf 100.000 Einwohner) steigt auch im Bezirk Amstetten und liegt mit Stand Mittwoch erstmals wieder über 100, konkret bei 101,3. Das ist derzeit allerdings noch immer der niedrigste Wert im Land. Die höchste Inzidenz weist Wiener Neustadt mit einem Wert von 480,1 auf.

Von Red. Amstetten. Erstellt am 17. März 2021 (11:48)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

In absoluten Zahlen, von Pandemiebeginn an gemessen, führt der Bezirk Amstetten die Niederösterreichstatistik allerdings mit insgesamt 7.843 Infektionsfällen an, gefolgt vom Bezirk Baden mit bislang 7.372 Fällen. 

Aktuell positiv getestet sind im Bezirk mit Stand Mittwoch 172 Personen. Rund 500 sind  abgesondert.

Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen in den Gemeinden (so weit bekannt gegeben): Stand: 17.3.

Amstetten: 30

Allhartsberg: 1

Aschbach: 11

Ardagger: 10

Behamberg: 0

Biberbach: 4

Ertl: 4

Ernsthofen: 8

Euratsfeld: 2

Ennsdorf: keine aktuelle Angabe

Ferschnitz: 0

Haag: 0

Haidershofen: 1

Hollenstein: 5

Kematen: 6

Neuhofen: 8

Neustadtl: 2

Oed-Öhling: 1

Opponitz: 0

St. Georgen am Ybbsfelde: 5

St. Georgen am Reith: 1

St. Pantaleon-Erla: 2

Seitenstetten: 3

St. Peter in der Au: 13

St. Valentin: 4

Sonntagberg: 12

Strengberg: 3

Viehdorf: 0

Waidhofen: 12

Wallsee: 6

Weistrach: 0

Winklarn: 1

Wolfsbach: 1

Ybbsitz: 7

Zeillern: 2