Positiver Fall im Kindergarten in Ardagger Markt. Einrichtung in Ardagger Markt wurde gesperrt. Allgemeiner Anstieg der der Coronazahlen in der Marktgemeinde.

Von Peter Führer. Erstellt am 01. Dezember 2020 (09:16)
Symbolbild
Horth Rasur, Shutterstock.com

Gestern tauchte im Kindergarten Ardagger Markt eine Coronainfektion auf. Die Einrichtung wurde geschlossen, wie Bürgermeister Hannes Pressl berichtet. "Da Kinder bis 6 Jahren glücklicherweise kaum Virusüberträger sind, werden sie im Contact Tracing als K2 Personen eingestuft.

Für ihre Eltern ergeben sich somit keine Quarantänenotwendigkeiten", sagt der Ortschef. Man solle aber trotzdem besonders auf die Einhaltung der Abstandsregeln und das Auftauchen von Symptomen achten, um eine weitere Verbreitung der Krankheit zu bremsen.

Seit dem Wochenende zwölf neue Fälle

Leider gibt es seit dem Wochenende generell einen Anstieg der Coronazahlen. Seit Samstag wurden zwölf neue Personen als infiziert gemeldet. "Die Anzahl der aktiv positiv Infizierten ist unter Abzug der „Genesenen“ somit wieder auf 41 geklettert! Und leider ist auch nach Rücksprache und Bestätigung durch unser Hausaztteam Dr. Karin und Ferenc Höllrigl-Raduly zusätzlich zu bemerken, dass Menschen Arztbesuche und damit auch Testungen meiden, um nicht allenfalls bei einer Positivtestung in Quarantäne gehen zu müssen", berichtet Pressl.

Er unterstreicht, dass diese Haltung dazu führe, dass sich das Virus schneller verbreite. "Die Identifikation des Virus ist einfach ein Dienst am nächsten, den man deshalb nicht ansteckt", so der Ortschef.