Crash zu Silvester

Erstellt am 08. Jänner 2013 | 00:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 36
Foto: NOEN
Unfall / Zwei Pkw kollidierten an einer Kreuzung bei Rohrbach. Sieben Personen wurden verletzt.
Werbung

WEISTRACH / Am Abend des Silvestertages ereignete sich ein schwerer Autounfall bei Rohrbach. Ein aus Richtung Haag auf der Vorrangstraße kommendes Auto mit fünf Insassen kollidierte mit einem aus Vestenthal in die Kreuzung einfahrenden Auto mit zwei Insassen. Beide Pkw wurden von der Straße geschleudert, wobei jener aus Haag mit dem Heck eine Mauer einriss.

Ein am Unfallort vorbeikommender Autofahrer drückte am nahe gelegenen Feuerwehrhaus der FF Rohrbach den Sirenentaster und löste somit gegen 20 Uhr Alarm aus. Wenige Minuten später rückte die Feuerwehr Rohrbach mit beiden Fahrzeugen aus, und auch die FF Weistrach zum Einsatz gerufen.

Die Verletzten wurden vom Roten Kreuz teilweise in den Fahrzeugen erstversorgt. Die Polizei sperrte die gesamte Landesstraße, damit das Großaufgebot an Einsatzkräften optimal arbeiten konnte.

Insgesamt wurden sieben Personen verletzt. Zwei schwer und zwei leicht Verletzte wurden von der Rettung ins Krankenhaus Steyr eingeliefert. Ein Schwerverletzter wurde vom Notarztwagen wie zwei weitere leicht Verletzte ins Krankenhaus Amstetten gebracht. Die beiden Lenker sind 65 beziehungsweise 54 Jahre alt und kommen aus Haag und St. Peter.

Werbung