Doppelte Premiere am Sonntagberg. Buch und Film wurden vor hunderten Gästen in der Basilika Sonntagberg vorgestellt.

Erstellt am 06. Juni 2014 (14:50)
In der bis auf den letzten Platz gefüllten Basilika wurden Film und Buch über den Sonntagberg vorgestellt: Dr. Edgar Niemeczek, Geschäftsführer der »Kultur.Region.Niederösterreich«, Bürgermeister Thomas Raidl, ORF NÖ-Landesdirektor Prof. Norbert Gollinger, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka, Abt und »Geburtstagskind« Petrus Pilsinger, Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Mag. Andreas Hanger und Dorli Draxler, Geschäftsführerin der »Kultur.Region.Niederösterreich« (v.l.).
NOEN, www.eisenstrasse.info
Die Basilika Sonntagberg war bis auf den letzten Platz gefüllt, als gleich zwei Medienproduktionen über den Mostviertler Wallfahrtsort vorgestellt wurden: Die „Kultur.Region.Niederösterreich“ präsentierte das reich bebilderte Buch „Sonntagberg - vom Hirtentraum zum Wallfahrtsort“ von Autor Dr. Franz Überlacker. Danach feierte der vom ORF-Landesstudio Niederösterreich produzierte Film „Wallfahrt im Mostviertel - der Sonntagberg und seine Basilika“ eine viel beklatschte Premiere. Umrahmt wurde die Veranstaltung von den „Mostviertler Volksmusikanten“, die auch im vom Karina Fibich mit viel Gefühl gestalteten Film eine tragende Rolle spielen.

Buch und Film vermitteln besondere Stimmung

„Der Sonntagberg ist als Wallfahrtsort nicht nur für das Mostviertel, sondern für alle Niederösterreicher bedeutsam. Buch und Film vermitteln auf großartige Weise die besondere Stimmung, die von diesem spirituellen und kulturellen Zentrum ausgeht“, betonte Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka. Als Obmann des Vereins „Basilika Sonntagberg“ stellte er gemeinsam mit Abt Petrus Pilsinger die geplanten Revitalisierungsmaßnahmen am Sonntagberg vor. Startschuss für das bis 2024 laufende Projekt ist das heurige Doppeljubiläum „400 Jahre Gnadenbild“ und „50 Jahre Erhebung zur Basilika minor“. Für Dr. Edgar Niemeczek, den Geschäftsführer der „Kultur.Region.Niederösterreich“, ist der Sonntagberg auch ein „persönlicher Kraftplatz“, für ORF-Landesdirektor Prof. Norbert Gollinger gilt Pilgern als Kontrastprogramm zur Reizüberflutung im Alltag.

Zahlreiche Ehrengäste folgten der Einladung zur Film- und Buchpräsentation, darunter Abt Columban Luser (Stift Göttweig), Dechant Mag. Herbert Döller, 2. Landtagspräsident Mag. Johann Heuras, Landespolizeidirektor Dr. Franz Prucher, Bezirkshauptmann Dr. Martina Gerersdorfer, Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Mag. Andreas Hanger, Bundesrat Ing. Bernhard Ebner, Prof. Christoph Madl (NÖ Werbung), Mag. Helmut Miernicki (ecoplus), Sonntagbergs Bürgermeister Thomas Raidl sowie zahlreiche Bürgermeisterkollegen aus dem Mostviertel. Sie alle gratulierten nach dem offiziellen Teil Abt Petrus zu dessen 50. Geburtstag, den er just am Tag der doppelten Premiere feierte.

Doppeljubiläum wird am 15. Juni gebührend gefeiert

Das Buch „Sonntagberg - vom Hirtentraum zum Wallfahrtsort“ ist bei der Volkskultur Niederösterreich, in der Galerie der Regionen, im Besucherzentrum Sonntagberg und im Klosterladen des Stifts Seitenstetten erhältlich. Der 25-minütige ORF-Film wird am Pfingstmontag, 9. Juni, 17.40 Uhr, in der ORF 2-Reihe „Dokumentation am Feiertag“ ausgestrahlt. Zu sehen ist darin auch, wie der neue, fünf Tonnen schwere Altar aus Südtiroler Marmor in die Basilika gehievt wurde. „Der berührendste Moment im Film“, wie der Sonntagberger Pfarrer Pater Franz Hörmann berichtete.

Am Dreifaltigkeitssonntag, 15. Juni, findet das Hochfest zum Doppeljubiläum statt. Der apostolische Nuntius Dr. Peter Stephan Zurbriggen zelebriert ab 9.15 Uhr den Festgottesdienst mit Altarweihe und Enthüllung des restaurierten Gnadenbilds. „Die Bevölkerung aus dem Mostviertel und darüber hinaus ist zu diesem besonderen Ereignis herzlich eingeladen“, so die beiden Spitzen des Vereins „Basilika Sonntagberg“, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka und Abt Petrus Pilsinger.

Informationen zu Spendenmöglichkeiten etc.:
www.sonntagberg.com