Konzept für neues Euratsfelder Gemeindeamt nun fixiert

Projektausschuss und Planungsbüro fixierten das endgültige Konzept für das neue Euratsfelder Gemeindeamt. Baubeginn soll schon im September sein.

Erstellt am 04. April 2018 | 04:20
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7214710_ams14eur_neues_gemeindeamt_gruppe.jpg
Die Vorfreude über das neue Gemeindeamt ist bei den Mitarbeitern der Gemeindestube, aber auch bei den Vertretern aller in Euratsfeld vertretenen politischen Fraktionen groß (von links): Bürgermeister Johann Weingartner, Grüne-Gemeinderat Franz Raab, Jasmin Robl, geschäftsführender SPÖ-Gemeinderat Ernst Stix, Amtsleiter Leopold Koblinger, Vizebürgermeister Johann Engelbrechtsmüller, Brigitte Buchrigler und Rosemarie Demel.
Foto: D. Führer

Ende März wurden im Gemeindeprojekteausschuss gemeinsam mit dem Planungsbüro Hackl aus Ertl die letzten Details für den Einreichplan des neuen Gemeindeamtes beschlossen.

Wie berichtet, wird nach Abriss des „Lumplecker-Hauses“ das Gemeindeamt von Grund auf neu gebaut. Auch im Zu- und Neubau wird sich die Gemeindestube im Obergeschoß des Hauses befinden, aber natürlich für alle Bürger und Bürgerinnen mit einem Lift barrierefrei erreichbar sein.

Auch Räumlichkeiten für Kleingewerbe vorhanden

Zum Haus selbst: Der Eingang an der Marktstraße zum Gemeindeamt soll genügend Platz für Kommunikation und Information, zum Beispiel für einen Infopoint, bieten.

Wie vielfach gewünscht, wird zumindest in den Öffnungszeiten des Gemeindeamtes es auch möglich sein, das Gemeindeamt über den Marktplatz zu erreichen, mit einem Durchgang zur Mozartstraße.

Im Erdgeschoß sind neben Lift, Technik- und Müllraum auch eine WC-Anlage und Räumlichkeiten für Kleingewerbe vorhanden. „Es gibt bereits Interesse von zwei ortsansässigen Betrieben“, informiert Bürgermeister Johann Weingartner. Die Außenanlagen und –fassade sollen sich harmonisch dem Ortsbild einfügen. Auch die Anbringung einer 5kWp Photovoltaikanlage wurde bereits beschlossen.

Die nächsten Schritte betreffen schließlich die Einreichung des Planes und die Ausschreibung des Bauprojekts. Voraussichtlich mit dem Bau begonnen wird im September.