Gidon Kremer brillierte

Erstellt am 21. September 2010 | 00:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
ybb38_lug kultur projekt natur kremer 2sp
Foto: NOEN
Ausnahmekünstler begeisterte das Publikum im Schlosscenter.
Werbung

ybb38_lug kultur projekt natur kremer 2sp
Gideon Kremer begeisterte mit seinem virtuosen Geigenspiel das Publikum im Waidhofner Schlosscenter.LEOPOLD LUGMAYR
Foto: NOEN

VON LEOPOLD KOGLER

WAIDHOFEN /Gidon Kremer gastierte bei seinem ersten Auftritt in Niederösterreich im Schlosscenter Waidhofen/Ybbs und begeisterte im Rahmen des Projekts Natur mit einem virtuos inszenierten Programm. Kremer war mit der Kremerata Baltica, deren Mitglieder lauter herausragende junge Künstlerpersönlichkeiten sind, ins Schlosscenter gekommen. Zwanzig Streicher und Gidon Kremer spielten mit großer Selbstverständlichkeit, schönstem Klang und mit atemberaubender Sicherheit auch bei aberwitzigem Tempo. Das Programm ließ keinen Wunsch offen: es war ein Ohrenschmaus. Das ernsthaft-humorvolle Plädoyer für die Musik präsentierte den Aufstieg und Fall eines klassischen Musikers. Die Fassung dieser Geschichte zelebrierte Gidon Kremer mit seinen Mitstreitern mit klugen Einspielungen, Rezitationen und Tagebucheintragungen. Die Reise wurde zur Schilderung der persönlichen Sicht eines Ausnahmekünstlers, der seinen Lebensweg in Musik umzusetzen wusste. Der Abend bot brillante Musik von Sibelius, Schubert, Haydn und anderen.

Werbung