Agrana: Aus für Kröllendorf. Agrana konzentriert seine österreichische Fruchtzubereitung im steirischen Gleisdorf. Dies beschloss der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am Freitag. Betroffen ist damit der Standort in Kröllendorf im Bezirk Amstetten.

Von NÖN-Redaktion, APA. Erstellt am 04. Juli 2014 (13:40)
NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Aus Kröllendorf wird die Produktion bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres abgezogen. Den 66 Mitarbeitern wird eine Weiterbeschäftigung an anderen Standorten angeboten. Für Betroffene ohne Alternative sollen "Abfederungsmaßnahmen" erarbeitet werden, teilte Agrana am Freitag in einer Aussendung mit.

Die Konzentration auf Gleisdorf erfolge laut Aufsichtsrat "aufgrund der in Europa anhaltend schwachen Marktentwicklung für Fruchtjoghurts". Der Standort Kröllendorf bleibe aber Produktionsstätte sowie Zentrale der Division "Fruchtsaft". Weltweit produziert Agrana an 26 Standorten Fruchtzubereitungen.