Nächtigungen: Ardagger stellte Rekord auf. Gemeinde Ardagger freut sich über ein Plus von 22 Prozent im ersten Halbjahr.

Von Peter Führer. Erstellt am 19. Juli 2018 (05:39)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
APA/Georg Hochmuth

In Ardagger verzeichnet man ein Rekordergebnis bei den Nächtigungen. Nachdem es 2017 insgesamt 15.902 Gästenächtigungen gab, hielt der Aufwärtstrend auch im ersten Halbjahr 2018 weiter an. Von 1. Jänner bis 30. Juni verzeichnete man ein Nächtigungsplus von 22 Prozent. In absoluten Zahlen stiegen die Nächtigungen auf 7.922 im ersten Halbjahr an.

Für Bürgermeister Johannes Pressl gibt es mehrere Gründe für die positive Entwicklung: „Einerseits zählt da sicherlich das erweiterte und verbesserte Angebot unserer Hotels, Gastgewerbebetriebe und Beherberger dazu. Dann ist sicherlich auch die Konjunktur ein guter Motor. Die Leute fahren mehr auf Urlaub und verbringen diesen auch in Österreich. Da zählt dann auch der hohe Sicherheitsstandard, den die Menschen bei uns schätzen. Zudem haben es die Betriebe geschafft, neue Gästeschichten zu erreichen.“

Spitzenreiter bei den Nächtigungen ist das Schiffsmeisterhaus mit 1.521 Gästenächtigungen bis 30. Juni. In der Statistik nicht erfasst sind Nächtigungen, die viele Menschen mittels Wohnmobil in der Gemeinde verbringen. Das dürften im Jahr zusätzlich bis zu 2.000 sein.