Im Auto roch's nach Cannabis: Kontrolle in Amstetten. Polizisten fiel Lenker bei Mauer auf, der im Zickzack fuhr. Bei Amtshandlung ging er auf Beamten los.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 20. Mai 2021 (05:06)
Symbolbild
oasisamuel/Shutterstock.com

Ein Lenker, der in Schlangenlinien auf der B121 Richtung Mauer fuhr, fiel am 13. Mai gegen 0.05 Uhr einer Polizeistreife auf, die auf Höhe Greinsfurth im Rahmen einer Schwerpunktaktion gegen Drogen und Alkohol Position bezogen hatte. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf.

Als sie das Blaulicht einschalteten und der verfolgte Lenker dies bemerkte, bog er zur Jet-Tankstelle ab, wo die Polizisten ihn anhielten. Schon beim Öffnen der Fahrertür fiel ihnen der süßliche Geruch auf, der für Cannabis typisch ist.

Autofahrer wurde bei Kontrolle gewalttätig

Der Lenker hatte eine träge Pupillenreaktion sowie wässrig glänzende Augen und gerötete Bindehäute, was auf Suchtmittelmissbrauch hindeutete. Er wurde von den Beamten deshalb zu einer klinischen Untersuchung aufgefordert.

Der Lenker wurde im Laufe der Amtshandlung immer aggressiver und panischer. Plötzlich versetzte er einem Beamten einen Stoß und trat ihm mit dem Fuß gegen den Oberkörper. Die Polizisten nahmen ihn daraufhin fest und fixierten ihn, weil er sich heftig am Boden wehrte, um ihm Handschellen anzulegen.

Der Mann wurde zur Polizeiinspektion gebracht, eine Untersuchung ergab eine Beeinträchtigung durch Suchtgiftkonsum.