„Lockig-flockig“ zum Sieg bei Lehrlingswettbewerb. Ursprünglich hat Karin Hinteramskogler das Tischlerhandwerk gelernt, nun holte sie im 1. Lehrjahr als Friseurin beim Landesbewerb der NÖ Friseure den Gesamtsieg.

Von Stephanie Turner. Erstellt am 28. März 2019 (03:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7530029_hsv13ertl_lehrlingssieg_2sp.jpg
Chefin Sandra Wimmer vom Friseurstudio „hairlich“ in Ertl freut sich mit ihrem erfolgreichen Lehrling Karin Hinteramskogler (von links).
privat

Mit Kamm und Föhn überzeugte Karin Hinteramskogler vom Ertler Friseurstudio „Hairlich“ vergangene Woche die Jury beim Landeswettbewerb der niederösterreichischen Friseure in St. Pölten.

Sowohl in der Kategorie Damen „lockig-flockig“ als auch in der Kategorie Herren „Trendstyling“ konnte sich die 19-Jährige im ersten Lehrjahr die Erstplatzierungen sichern. Das brachte ihr insgesamt auch den ersten Platz der Gesamtwertung inklusive Berechtigung zum Bundesbewerb in Frankenfels im Mai.

Hinzu kommt noch, dass es für Karin Hinteramskogler, die aus Gaflenz stammt, bereits der zweite Bildungsweg ist. „Zuerst habe ich eine Tischlerlehre gemacht und war auch insgesamt vier Jahre lang im Betrieb tätig, nur wollte ich schon immer auch den Lehrgang Friseur machen“, erzählt Hinteramskogler. Der Wunsch, als Friseurin zu arbeiten, wurde immer stärker, im September ergab sich dann die Chance, eine Lehre bei Sandra Wimmer im Friseurstudio „hairlich“ zu beginnen. „Mir war es wichtig, eine gute Lehrstelle zu finden, um auch viel lernen zu können. Deshalb freue ich mich, hier einen Platz gefunden zu haben“, erzählt die angehende Friseurin.

Trainiert wurde vor allem in der Freizeit. „Beim Bundesbewerb will ich jedenfalls wieder vorne dabei sein“, zeigt sich Karin Hinteramskogler motiviert. Auch Ausbildnerin Sandra Wimmer ist begeistert. „Wir hatten schon einige Lehrlinge im Betrieb, die erfolgreich an Wettbewerben teilgenommen haben. Dass Karin diese Tradition fortsetzt, freut mich natürlich sehr“, so Wimmer, die selbst immer wieder erfolgreich bei Bewerben antritt.