Beschluss für mehr Kinderbetreuungsplätze. Die Gemeinde Euratsfeld erweitert Projekt und will bald auch Betreuung für Kinder ab einem Jahr anbieten. Baubeginn wird mit Ende 2021 anvisiert, 2022 soll Projekt fertig sein.

Von Peter Führer. Erstellt am 11. März 2021 (05:22)
Dieses Modell zeigt, wie der Kindergarten mit dem Zubau künftig aussehen wird.
Gemeinde, Gemeinde

Der Kindergartenausbau in Euratsfeld fällt größer aus als zunächst geplant. So beschloss der Gemeinderat nicht nur die Errichtung einer 7. Gruppe. Es wird zusätzlich ausreichend Platz für eine 8. Gruppe sowie einen Multifunktionsraum und ein Zwergennest für Kinder ab 1 bis 2,5 Jahren geschaffen. Derzeit ist die siebte Gruppe als Provisorium im Multifunktionsraum untergebracht. Bis September 2022 hat die Gemeinde Zeit, den Zubau umzusetzen. „Die ersten Konzepte liegen vor. Der Baubeginn ist für Ende 2021 geplant, die Fertigstellung im August 2022. Für das Zwergennest werden einmal die Räumlichkeiten errichtet. Ob auch geöffnet wird, hängt dann vom Bedarf ab“, erklärt Euratsfelds Bürgermeister Johann Weingartner.

Die Planung und Baufsicht wurden bereits an die Firma Hackl vergeben.

„Für das Zwergennest werden die Räumlichkeiten errichtet. Ob auch geöffnet wird, hängt dann vom Bedarf aus.“ Bürgermeister Johann Weingartner

Insgesamt nimmt die Gemeinde für das Projekt 1,8 Millionen Euro in die Hand. Nachgedacht wird noch über die Bauweise (Massivbau oder Holzriegelbau). „Der reguläre Kindergartenbetrieb wird nicht eingeschränkt. Das Gebäude wird daneben neu errichtet, erst im Sommer nächsten Jahres werden dann die Gebäude verbunden“, erklärt Weingartner. Dank spricht der Bürgermeister den ehemaligen Besitzern des Grundstücks aus, auf dem nun der Zubau entsteht. „Das hat das Projekt erst ermöglicht“, weiß der Bürgermeister.