Kein Corona-Cluster in Amstetten. Seit Samstag laufen in Niederösterreich wieder Corona-Flächentests: NÖ-weit waren am Samstag 0,12 Prozent der Teilnehmer an den breit angelegten Covid-19-Tests positiv. In Amstetten lag diese Quote mit knapp drei Prozent allerdings dramatisch höher. Die Erklärung dafür: Von 63 positiven Corona-Tests brachten zumindest 44 ein falsches Ergebnis.

Von Red. Amstetten. Update am 17. Januar 2021 (12:40)
Symbolbild
Seasunandsky, Shutterstock.com

2.108 Personen ließen sich dort testen, bei 63 war das Ergebnis positiv, bei 44 ungültig. Die hohe Zahl an positiv getesteten Personen am Samstag ist zum Glück nicht auf ein besonders heftiges Infektionsgeschehen in Amstetten zurückzuführen. Viele Betroffene haben bereits einen PCR-Test absolviert.

„Wir haben noch nicht alle Ergebnisse vorliegen. Aber bei 44 Personen war das Ergebnis bereits negativ“, berichtet Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig.

Grund für die vielen positiven Antigentests dürfte die falsche Lagerung einer Test-Charge gewesen sein. Die positiven Ergebnisse wurden nämlich nur an einer Teststraße und dass im Verlauf von ein bis zwei Stunden abgeliefert. Das hatte die Verantwortlichen schon gestern an der Richtigkeit der Resultate zweifeln lassen.