Keine Zeit für Langeweile in Viehdorf

Zur Halbzeit der Ferienaktion „Spiel & Spaß – Sommerpass“ zog Viehdorfs Vizebürgermeister und Organisator Franz Eder eine positive Zwischenbilanz.

Erstellt am 14. August 2021 | 07:34
Ferienspiel
Fast 50 Jugendliche erlebten einen Nachmittag beim Reitclub Niedernhof in Seisenegg. 
Foto: Gemeinde

Bereits zum 19. Mal führte die Gemeinde heuer die Kinder-Ferienaktion „Spiel & Spaß – Sommerpass“ durch. „Wir haben im Vorfeld beschlossen, nur Veranstaltungen, die im Freien abgehalten werden, durchzuführen“, erläuterte Organisator und Vizebürgermeister Franz Eder.

Dennoch habe man sieben Vereine und Organisationen gewinnen können, die ein Programm für die Kinder von Viehdorf auf die Beine stellten. Den Beginn machte Anfang Juli die Jagdgesellschaft. Sie lud die Kinder zu einem interessanten Nachmittag im Wald. Dort gab es viel Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt zu lernen.

Es folgte der ÖAMTC mit GoKartfahren, Vorführung des ÖAMTC-Abschleppwagens und Rundfahrten mit einem 15er-Steyr und einem Anhänger. Danach ging es zum Reitclub Niedernhof in Seisenegg, wo für die jungen Besucher Ponyreiten, Pferdebemalen und ein Hindernisparcours am Programm standen.

Die Landjugend organisierte einen lustigen Nachmittag am Beachvolleyballplatz, bei dem unter anderem Riesen-Seifenblasen, Go-Kartfahren und eine Hüpfburg auf die Jugendlichen warteten. Den Abschluss der ersten Hälfte machte die Union Sportverein Viehdorf/Sektion Fußball am 7. August mit Fußballspielen, einer Hüpfburg und lustigen Geschicklichkeitsspielen wie Dosenschießen, Papierflieger-Weitwerfen und Ballspiele.

50 bis 70 Kinder waren bei Spielen mit dabei

„Bei allen Veranstaltungen wurde auch immer auf die Corona-Regeln Acht gegeben, wie Desinfektion oder Einteilung der Kinder in kleine Gruppen. Dennoch nahmen an den einzelnen Bewerben immer zwischen 50 und 70 Kinder teil. Das zeigt doch, dass es wichtig war, den Kindern – gerade auch heuer – diese Ferienaktion anzubieten“, unterstreicht Vizebürgermeister Franz Eder.

Die Schlussverlosung erfolgt übrigens am 5. September um 13 Uhr am Sportplatz in Viehdorf „Es werden wieder, wie jedes Jahr, die zehn Hauptpreise, darunter drei Fahrräder mit Helm, unter allen Kindern, die mitgemacht haben, verlost. Den Kindern, die nicht vor Ort anwesend sind, werden die Preise persönlich zugestellt“, erläutert Eder das Prozedere.