Perneder-Haus: Abbruch beschlossen

Mitte Jänner wird das ehemalige Kaufhaus abgerissen. Das beschloss der Ferschnitzer Gemeinderat einstimmig.

Erstellt am 17. Dezember 2019 | 03:45
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7771734_ams51fer_huelmbauer.jpg
Bürgermeister vor dem Perneder-Haus. Ab Mitte Jänner laufen hier die Abrissarbeiten.
Foto: Führer

Ab Mitte Jänner wird das Perneder-Haus abgerissen. Das beschloss der Ferschnitzer Gemeinderat in der Vorwoche einstimmig. Die Abbrucharbeiten werden etwa zehn bis 14 Tage andauern.

„Wir haben das Gebäude in der Vergangenheit öfters prüfen lassen, es war nicht mehr sanierbar“, erklärt Bürgermeister Michael Hülmbauer. Die Abrissarbeiten werden von der Firma Wurzer durchgeführt. Die Kosten inklusive Entsorgung werden 70.000 Euro betragen.

„Wollen unbedingt eine Ortskernbelebung“

Wie es nach dem Abbruch mit dem Grundstück, das in der Vergangenheit als Zwischenlager und vom Verschönerungsverein für den Flohmarkt genützt wurde, weitergeht, steht noch in den Sternen. Hülmbauer berichtet, dass es bereits einige Interessenten gebe und man bereits einige Gespräche geführt habe.

„Interessenten hat es aber auch in der Vergangenheit immer wieder gegeben. Unser unbedingtes Ziel ist eine Ortskernbelebung. Wie diese konkret aussehen kann, das muss man aber noch abwarten“, berichtet Hülmbauer.