Baumsturz gefährdete Hausdach in Viehdorf. Am Dienstag der Vorwoche wurde die Feuerwehr Seisenegg zu einer technischen Hilfeleistung in den Ortsteil Atzelsdorf beordert.

Von Red. Amstetten. Erstellt am 21. Dezember 2020 (09:22)

Die Alarmierung erfolgte von der Bezirksalarmzentrale Amstetten aus über die Sirene und Notruf-SMS. In der Ortschaft war eine Esche vom Nachbargrundstück auf das Dach eines Mehrfamilienhauses gestürzt. Der ohne Vorwarnung umgefallene Baum hatte das Dach massiv beschädigt. Verletzte wurden beim Eintreffen am Einsatzort zum Glück nicht wahrgenommen. 

Die angerückte Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Seisenegg entschloss sich nach Erkundung der Lage, den Baum mithilfe einer Seilwinde über eine Umlenkrolle vom Dach zu ziehen und den Stamm dann in die andere Richtung stürzen zu lassen.

Sicherheitsabstand, sowohl aufgrund der gefährlichen Arbeit, als auch wegen der Covid19-Gefahr wurden bei dem Einsatz besonders beachtet. Außerdem musste ein weiterer Baum dessen morscher Stamm entdeckt wurde, wegen akuter Gefahr umgeschnitten. 

Die Stämme wurden aufgearbeitet und zur Seite geschafft. Der Einsatz konnte rasch erledigt werden, sodass auch die abgesperrte Straße nach Haubenberg nach kurzer Zeit wieder geöffnet werden konnte.