Schnellster Zillenfahrer. 58. FF-Wasserbewerbe in Wildungsmauer / Zillenfahrer aus dem ganzen Land kämpften letztes Wochenende um Meter und Sekunden.

Erstellt am 25. August 2014 (13:37)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NÖ Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Armin Blutsch, NÖ Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner und Feuerwehrlandesrat Stephan Pernkopf gratulierten dem schnellsten Zillenfahrer David Frank von der FF Erla. Foto: NÖLFK/Resperger
NOEN, NÖLFK/Resperger

Wildungsmauer im Bezirk Bruck an der Leitha stand am Wochenende ganz im Zeichen der besten Zillenfahrer der NÖ Feuerwehren. 2.000 Zillenbesatzungen kämpften von Donnerstag bis Samstag um Meter und Sekunden.

Erlaer Frank mit Fabelzeit

Mit einer Fabelzeit von 4,51 Minuten bewältigte der 22-jährige Oberfeuerwehrmann David Frank von der Feuerwehr Erla im Bezirk Amstetten die 1.600 Meter lange Strecke am schnellsten und ohne Fehler.

Um am Siegespodest ganz oben zu stehen, musste die Holzzille auf der Donau – bei einer Strömungsgeschwindigkeit von fünf Meter pro Sekunde – mit einem Schiffshaken 600 Meter stromaufwärts geschoben und stromabwärts gerudert werden.

Landesfeuerwehrkommandant begeistert

Auf der Strecke galt es dabei, mehrere Hindernisse zu bewältigen. Unter anderem die Aufnahme von treibenden Schwemmhölzern, die Fahrt durch eng gesetzte Torstangen oder eine vollständige Wende der Zille.

Bei der Siegerehrung am Sonntag in Wildungsmauer zeigte sich NÖ Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, der selbst am härtesten Zillenbewerb der vergangenen Jahre teilnahm, von den Top-Leistungen der Zillenfahrer begeistert: „Die müssen das ganze Jahr hart trainieren. Und das neben den täglichen Einsätzen und regelmäßigen Übungen.“


Bezirks-Ergebnisse

Mannschaftswertung:
1. Rang: FF Erla

Bronze mit Alterspunkten
1. Rang: Herbert Eglseer und Leopold Forster (FF St. Pantaleon)

Silber ohne Alterspunkte
1. Rang: Jakob Frank und Philipp Fürst von der FF Erla

Meisterklasse ohne AP
1. Rang: David Frank und Manuel Mayrhofer von der FF Erla

Zillen-Einer mit Alterspunkten
1. Rang: Leopold Forster von der FF St. Pantaleon

Zillen-Einer Meister
David Frank von der FF Erla

2. Plätze erreichten Andreas Wögerer (FF Blindenmarkt), Manfred und Peter Pallinger (FF Allhartsberg), Christoph Rafetseder (FF Zeillern), 3. Ränge erkämpften Franz Wimmer (FF Behamberg), Günther Fuchs und Florian Kinast (FF Strengberg), Josef Sengseis und Josef Starzer (FF Erla) und Manuel Mayrhofer (FF Erla).