XXXL-Einsatzübung in Amstetten

Erstellt am 07. April 2022 | 11:37
Lesezeit: 2 Min
51 Feuerwehrmitglieder rückten aus, um ein Brandszenario mit Menschenrettung im XXXL-Lutz-Restaurant in Greinsfurth zu beüben.
Werbung
Anzeige

Abschnittskommandant-Stv. Christoph Stockinger und Abschnittssachbearbeiter Atemschutz Christoph Weissensteiner, die die Übung überwachten, zeigten sich zufrieden: „33 Personen – Mitarbeiter des Möbelhauses – wurden ,gerettet‘, das Zusammenspiel der vier beteiligten Feuerwehren hat sehr gut funktioniert.“ Stockinger verwies darauf, dass für die „Menschenrettung“ und die „Brandbekämpfung“ Hubsteiger und Atemschutztrupps eingesetzt wurden.

Einsatzleiter war der Greinsfurther Kommandant Michael Heinz, dessen Feuerwehr die Übung ausgearbeitet hat. Weiters nahmen die FF Amstetten, FF Edla-Boxhofen und die Betriebsfeuerwehr Wieland Austria teil.

Anschließend lud Filialeiter Mario Scheiterbauer die 51 Feuerwehrmitglieder zu einem Essen in das Firmen-Restaurant des Möbelhauses ein – dort wo vorher noch für den Ernstfall geübt wurde.

Werbung