Jubel über vier Hauben in Neuhofen und Ardagger

Erstellt am 01. Dezember 2021 | 04:17
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8241258_ams48neu_gasthaus_zur_palme_vier_hauben.jpg
Groß ist die Freude beim Team des Gasthauses „Zur Palme“ von Theresia Palmetzhofer (im Vordergrund). Man erhielt neuerlich drei Hauben.
Foto: privat
Gasthaus „Zur Palme“ in Neuhofen und Landgasthof Winter in Ardagger überzeugten Gault&Millau.
Werbung
Anzeige

In der Vorwoche veröffentlichten Martina und Karl Hohenlohe die neueste Ausgabe des „Gault&Millau“-Restaurantguides. Besonders erfreulich fiel die Bewertung für das Neuhofner Gasthaus „Zur Palme“ und den Landgasthof Winter in Ardagger aus.

Die „Palme“ erreichte 15,5 von 20 Punkten, erhielt damit drei Hauben. „Hier wird auf wirklich anspruchsvollem Niveau mit dem richtigen Schuss an Kreativität gekocht. Die erfrischende Melonen-Gurken-Kaltschale mit Garnelen überzeugte zu Beginn mit ihrem intensiven Geschmack. Ebenso hat uns der Spargelsalat mit Räucherforelle und Kohlrabi begeistert“, schreibt „Gault& Millau“ zum Neuhofner Lokal.

Gelobt wurden auch der Steinbutt mit Topinamburchips und frittierten Brennesseln sowie der Rücken des Kräuterferkels. Man verstehe es, „verschiedenste Ausgangsprodukte gekonnt zu kombinieren und optisch ansprechend zu arrangieren.“ Köchin und Chefin Theresia Palmetzhofer zeigte sich über die Bewertung hocherfreut. „Das Ergebnis ist perfekt. Ich bedanke mich bei meinem Team. Es ist eine tolle Bestätigung nach einem so schwierigen Jahr.“

Derzeit bietet „die Palme“ übrigens Online-Bestellung zur Speisenabholung an. Dabei kann das Essen kalt mitgenommen und zuhause selbst aufgewärmt werden. Außerdem lockt man mit diversen Burger-, Pizza-, oder saisonalen Aktionen. Homepage: www.gasthaus-zur-palme.at.

440_0008_8241270_ams48ard_gasthaus_winter_familie_eine_h.jpg
Grund zum Jubeln hat auch der Familienbetrieb vom Landgasthof Winter. Gault&Millau zeichnete das Lokal mit einer Haube aus. Von links: Chef Paul Winter sen, Rezeptionistin und Büromitarbeiterin Valerie Winter, Allrounder Peter Winter, Sous Chef Matthias Winter, Küchenchef Paul Winter junior und Chefin Andrea Winter.
Foto: Foto privat

11,5 aus 20 Punkten – so lautete die Bewertung für den Landgasthof Winter in Ardagger. Damit verbunden: eine Haube. Hier hob „Gault&Millau“ den Burger sowie auch die Zimmer hervor.

„Ich war eigentlich überrascht, aber es freut uns sehr, dass wir das zweite Mal in Folge eine Haube geholt haben. Überrascht deshalb, weil die Situation auch für uns aufgrund der Corona-Lage und der schwierigen Personalsuche keine einfache ist. Besonders freut mich, dass wir die Jury mit einem Burger überzeugen konnten“, erklärt Paul Winter junior.

Die Vorzüge seines Betriebes seien die Regionalität, das Arbeiten mit viel Liebe, das Eingehen auf Gästewünsche und eine gute Küche. „Wir versuchen, den besten Geschmack auf den Teller zu bringen“, bringt es Winter auf den Punkt. Seit der Vorwoche ist sein Team übrigens wieder mit den Food-Trucks in St. Georgen und Hausmening unterwegs. www.landgasthof-winter.at .

Werbung