Sturmtief „Ylenia“: 60 Feuerwehreinsätze im Bezirk Amstetten

Erstellt am 17. Februar 2022 | 13:27
Lesezeit: 2 Min
Aufgrund des Sturmtiefs „Ylenia“ wurden die Feuerwehren des Bezirks Amstetten am Vormittag des 17. Februar zu 60 Einsätzen alarmiert.
Werbung
Anzeige

Zumeist mussten umgestürzte Bäume beseitigt werden. In Haag wurden die örtlichen Feuerwehren Pinnersdorf, Haag und Haindorf gleich 14 Einsätze abarbeiten, wie der Haager Kommandant Andreas Zöchling informiert. Unter anderem drohten Teile einer Tankstelle auf die Straße zu stürzen, auch ein sturmbedingter Einsatz auf der Autobahn war notwendig.

Im Bezirk Amstetten wurden mehrere Straßensperren errichtet, da die Gefahr von weiteren umstürzenden Bäumen bestand. Es musste lokal auch der Strom abgedreht werden, weil ein Baum in eine Hochspannungsleitung fiel. Weiters wurde z. B. ein durch den Sturm umgekippter LKW-Anhänger wieder aufgerichtet.

Aufgrund der zahlreichen Anrufe musste die Bezirksalarmzentrale in Amstetten mit drei Disponenten besetzt werden. Zu Mittag beruhigte sich die Lage wieder. Das Bezirksfeuerwehrkommando dankt den eingesetzten Kräften für die rasche Abwicklung der Einsätze. Mancherorts dauerten die Aufräumarbeiten noch mehrere Stunden an.

Werbung