"Kunde" prellte Kassiererin bei Einkauf in Amstetten. Einem Geldwechselbetrüger ging am Donnerstag gegen 12.30 Uhr die Kassiererin eines Supermarktes auf den Leim.

Erstellt am 27. März 2017 (09:38)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN, www.BilderBox.com

Der Täter, ein etwa 30 bis 40 Jahre alter Mann mit schwarzen kurzen Haaren und südländischem Aussehen, bezahlte bei der Kassa ein Gewürzmittel im Wert von 1,30 Euro. Dabei fragte er die Kassiererin in gebrochenem Deutsch, ob sie ihm 30 Zehn-Euro-Scheine auf drei 100-Euro-Scheine wechseln könne. Er gab der Frau die 30 Zehner, die sie zählte.

Dann nahm der Täter das Geld aber wieder an sich und verwickelte die Frau in ein Gespräch. Dabei steckte er 20 der 30 Zehn-Euro-Scheine wieder ein und übergab der Kassiererin nur noch die verbleibenden zehn Scheine. Sie war der Ansicht es wären alle dreißig und so händigte sie dem Mann drei Hundert-Euro-Scheine als Wechselgeld aus. Erst später entdeckte sie, dass ihr 200 Euro fehlten.