28 weniger Wahlberechtigte. Wie die Landeshauptwahlbehörde am Freitag mitteilte, wurde die Zahl der Wahlberechtigten bei den niederösterreichischen Gemeinderatswahlen am kommenden Sonntag nach unten korrigiert. Nunmehr sind im Land also 1,459.044 Personen (750.486 Frauen, 708.558 Männer) stimmberechtigt, um 28 weniger als ursprünglich angegeben.

Von Red. Amstetten. Erstellt am 24. Januar 2020 (18:20)
Symbolbild
APA (dpa)

Grund für die Korrektur war ein Versehen der Gemeinde Oed-Öhling. Es wurde irrtümlich eine Liste mit den Wahlberechtigten der Nationalratswahl im Jahr 2019 an die Landeswahlbehörde gesandt. Am Donnerstag hat die Gemeinde die richtige Liste nachgereicht. Bei der Gemeinderatswahl in Oed-Öhling sind 28 Personen weniger wahlberechtigt, als noch bei der Nationalratswahl.