Ortsbäuerinnen Ertl: Wechsel nach 20 Jahren

Die ehemalige Ortsbäuerin in Ertl, Veronika Großalber, übergab nach zwei Jahrzehnten im Rahmen der Neuwahlen ihre Funktion an Corina Großalber.

Erstellt am 26. Juli 2019 | 04:45
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7638329_ams30ertl_baeuerinnen_wahl.jpg
Nach der Wahl (von links): Bauernbundobmann Franz Krendl, Kassiererin Karin Schnirzer, Bürgermeister Josef Forster, Ortsbäuerin Corina Großalber, Gebietsbäuerin Karin Kronschachner, Kammerobmann Josef Aigner, Helga Kölbl, und Kassaprüferin Andrea Losbichler.
Foto: Bäuerinnen

In der Vorwoche fand im Gasthaus Großau die Generalversammlung der Ertler Bäuerinnen statt. In diesem Rahmen wurde auch die Ortsbäuerin neu gewählt.

Anzeige

Nach den Berichten von Gebietsbäuerin Karin Kronschachner und Bäuerinnen-Beraterin Helga Kölbl sprach Ortsbäuerin Veronika Großalber über die Aktivitäten und Erfolge des Vereines im vergangenen Vereinsjahr.

Nach dem ausführlichen Bericht des Kassiers und dessen Entlastung durch die Kassaprüfer wurde anschließend die Neuwahl von Kammerobmann Josef Aigner durchgeführt.

Würdigungen für scheidende Bäuerinnen

Der Wahlvorschlag wurde einstimmig gewählt und somit von Anfang an starkes Vertrauen den neuen Funktionärinnen ausgesprochen. Corina Großalber übernimmt die Funktion als Ortsbäuerin von Veronika Großalber. An ihrer Seite stehen laut Wahlergebnis Stellvertreterin Irene Dirnberger, die nicht persönlich anwesend sein konnte, sowie Karin Schnirzer, die ab nun das Amt der Kassiererin inne hat.

Besonderer Dank und Anerkennung wurde Veronika Großalber ausgesprochen, die nach 20-jährigem, hervorragenden Wirken den Verein in neue Hände übergeben hat.

Für ihre Leistungen wurden auch die scheidenden Bäuerinnen gewürdigt, die in ihrer Wirkenszeit mit starkem Engagement, Hilfsbereitschaft und vor allem mit Kreativität die Interessen der Landwirtschaft und der Bäuerinnen vertreten haben.

Abgerundet wurde der Abend mit einem Kabarett von „Elfriede und Erni“ aus Biberbach.