Keine neuen Infektionen im Bezirk Amstetten. Seit Samstag hat das Gesundheitsministerium in seiner Statistik für den Bezirk Amstetten keine neuen Covid-19-Erkrankungen ausgewiesen. Es sind nach wie vor insgesamt 291 (Stand, 27.4.,15 Uhr). Dafür werden immer mehr Menschen wieder gesund. So meldet etwa Bürgermeister Franz Kriener aus Neustadtl, dass alle drei Erkrankten wieder genesen sind und die Gemeinde somit Coronafrei ist.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 27. April 2020 (15:56)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
OSORIOartist, Shutterstock.com

Auch in Kematen sind zwei der fünf Infizierten inzwischen wieder gesund. In Waidhofen ist die Zahl der Genesenen auf 17 gestiegen. Die Statutarstadt hält nach wie vor bei insgesamt 23 Infektionen. Das heißt, dass derzeit "nur" noch drei Personen krank sind. Drei Menschen sind ja leider an den Folgen des Coronavirus und Vorerkrankungen verstorben. 

Auch in Strengberg sind die beiden Erkrankten inzwischen wieder gesund, in Winklarn sind drei von insgesamt fünf Infizierten wieder genesen, in Ennsdorf alle vier Erkrankten.

Eine neue Infektion meldet indessen die Gemeinde Biberbach. Insgesamt gab es dort bislang acht Betroffene, zumindest drei Personen sind wieder genesen.

Im Klinikum Amstetten werden derzeit  vier COVID-19-Patienten intensivmedizinisch betreut. Vier Mitarbeiter befinden sich in häuslicher Quarantäne. 

Im Klinikum Mauer gibt es keinen Patienten und auch keine Mitarbeiter in Quarantäne.