Flohmarkt in Seitenstetten kommt gut an

Erstellt am 25. Februar 2022 | 06:24
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8288207_ams08sei_lions.jpg
Beim Flohmarkt der Lions-Damen (von links): Bürgermeister Johann Spreitzer, Christine Schreiner, Eva Krenn und Anita Zeitlhofer. Er findet jeden Freitag und Samstag im Haus der Heimat Österreich am Ortsplatz statt.
Foto: Knapp
Lions-Damen bieten jeden Freitag und Samstag ein buntes Warensortiment.
Werbung

Der Damen Lions Club Mostviertel hält in den kommenden Monaten in Seitenstetten jeden Freitag und Samstag einen Flohmarkt ab, als Ersatz für den großen Flohmarkt in Waidhofen an der Ybbs, der dort heuer pandemiebedingt nicht stattfinden kann.

„Unser Dank gilt Bürgermeister Johann Spreitzer, der uns sofort unterstützt hat, als wir mit unserem Anliegen zu ihm kamen, und vor allem auch der Genossenschaft Heimat Österreich, die uns in ihrem Gebäude Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung stellt“, sagt Christine Schreiner vom Lionsclub. Danken will sie natürlich auch all den Firmen und Privatpersonen, die für den Flohmarkt Waren zur Verfügung stellen. „Zum Teil bekommen wir auch neuwertige und sogar noch originalverpackte Sachen“, berichtet Schreiner. Der Flohmarkt hat bislang zwei Mal stattgefunden und wird gut angenommen. Der Andrang war jedes Mal rege. Die Lions-Damen stellen ihre Zeit natürlich unentgeltlich in den Dienst der guten Sache – Berufstätige nehmen sich dafür sogar Urlaub.

Geöffnet ist der Flohmarkt am Freitag jeweils von 9 bis 18 und am Samstag von 9 bis 13 Uhr. Der Erlös wird karitativen Zwecken im Mostviertel dienen, vor allem der Unterstützung von Frauen und Kindern in Not.

Werbung