Amstettner Stadtmost präsentiert. Ab sofort ist der Amstettner Stadtmost 2019 bei speziellen Betrieben in der Region Amstetten erhältlich.

Von Otmar Gartler. Erstellt am 30. April 2019 (03:44)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bei der Präsentation des Stadtmostes beim Seppelbauer in Pittersberg (von links): stellvertretende Mostprinzessin Anna Haiden, Mostkönigin Tanja Datzberger, Bernhard Datzberger, Gemeinderat Edmund Maier, Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Jürgen Datzberger, Stadträtin Elisabeth Asanger, Kulturamtsleiterin Elke Strauß, Maria Ettlinger (Stadtmarketing) und Mostprinzessin Sigrid Huber.
Otmar Gartler

Nach Waidhofen/Ybbs und Stadt Haag hat nun auch die Mostviertelmetropole einen eigenen Stadtmost. Mittels Umfrage im Rahmen des Projektes „City Kompass“ konnte die Amstettner Bevölkerung über Birnensorte, Geschmack und Form der Flasche abstimmen. 302 Bürger haben sich beteiligt.

Auf Basis der Ergebnisse wurde der Amstettner Stadtmost 2019 nun fertig abgemischt und etikettiert. Erstmals präsentiert wurde er am Tag des Mostes beim „Seppelbauer“ in Pittersberg von Bürgermeisterin Ursula Puchebner und Jürgen Datzberger, der auch den Anstoß dazu gab. Der Amstettner Stadtmost 2019 ist ein halbtrockener Birnencuvee, der als Hauptbestandteil eine zarte Speckbirne beinhaltet. „Wichtig war, dass der Stadtmost unseren hohen Qualitätsvorstellungen entspricht und mit amtlichen Prüfzeichen versehen wird.“, erklärte Datzberger. Der Stadtmost wurde daher beim Bundesamt für Weinbau, der akkreditierten Prüfstelle für Most, eingereicht und schließlich mit einer staatlichen Prüfnummer positiv beurteilt.

„Wir haben gemeinsam ein besonderes Produkt entwickelt, das den Vorstellungen vieler Amstettnerinnen und Amstettnern entspricht,“ freut sich Bürgermeisterin Ursula Puchebner über „die Vorzüge des ländlichen Mostviertels, die in Amstetten sichtbar gemacht werden.“

Limitierte Auflage von 1.000 Flaschen Most

So bietet sich am Donnerstag, 9. Mai, die Gelegenheit, im Rahmen des Bauernmarktes am Amstettner Hauptplatz den Amstettner Stadtmost zu verkosten oder zu kaufen.

Mit einer limitierten Auflage von 1.000 Stück wird der Amstettner Stadtmost 2019 zudem in folgenden Betrieben zum Kaufen oder Genießen erhältlich sein, selbstverständlich nur so lange der Vorrat reicht: Seppelbauer‘s Obstparadies, PopUp Store „Sunshine Gallery“, Hotel Exel, Most & Kost im CCA, Mostbirnhaus Ardagger, Bauernladen Lindenhof und Patisserie Naderer.