Bezirk Amstetten: Hilfswerk sucht Personal

Erstellt am 15. Juni 2022 | 04:24
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8382670_ams34stg_hauptversammlung_amstetten_asc.jpg
Bei der Hauptversammlung des Hilfswerks (von links): Karin Paungarttner-Steiner, Familien- und Beratungszentrum Amstetten; Gabriele Seyer, Pflegemanagerin Hilfe und Pflege daheim Hilfswerk Aschbach; Franz Kirchweger, Vorsitzender-Stellvertreter, Landtagsabgeodnete Michaela Hinterholzer, Vorsitzende Hilfswerk Amstetten-Aschbach, Maria Gschwandegger, Pflegemanagerin Hilfe und Pflege daheim Hilfswerk Amstetten, Johann Brandstetter, Vorsitzender-Stellvertreter.
Foto: Hilfswerk
Vorsitzende Michaela Hinterholzer im Amt bestätigt. Zahl der pflegebedürftigen Personen steigt auch im Bezirk.
Werbung
Anzeige

Bei der Hauptversammlung des Vereins Hilfswerk Amstetten-Aschbach wurde kürzlich NÖ Hilfswerkspräsidentin Michaela Hinterholzer als Vorsitzende bestätigt. „Das Hilfswerk in Amstetten und Aschbach ist ein unverzichtbarer Partner für viele Mostviertler und Mostviertlerinnen und deren Familien“, betonte Hinterholzer.

Nach einem Rückblick auf das vergangene Jahr mit Berichten aus den Bereichen „Hilfe und Pflege daheim“, ehrenamtlicher Besuchsdienst und Essen auf Rädern sowie dem Bereich „Kinder, Jugend und Familie“ wurden die Herausforderungen der nächsten Jahre diskutiert. Ein wichtiges Thema war der steigende Pflege- und Betreuungsbedarf. Sowohl in Amstetten als auch in Aschbach werden Heimhilfen und Pflegeassistenten gesucht. „Um die Pflege mittel- und langfristig aufrecht erhalten zu können, brauchen wir mehr Personal und wir müssen den Pflegeberuf noch attraktiver machen“, betonte Hinterholzer. Die vom Land NÖ angekündigte Übernahme des Schulgelds und die Auszahlung von Prämien für die Pflegeausbildung, um Neu- und Quereinsteiger für das Berufsfeld zu gewinnen, seien da wichtige Schritte. Und auch die vom Gesundheitsminister vorgestellte Pflegereform gebe Hoffnung, dass es nun im Bund in die richtige Richtung gehe.

Die „Hilfe und Pflege Daheim“-Teams Amstetten und Aschbach sorgen dafür, dass die Menschen der Region so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung leben können und Angehörige ihre Liebsten gut versorgt wissen.

Neben Angeboten für Kinder, Jugend und Familie, wie die Kinderbetreuung in Kindertreffs oder bei Tagesmüttern, dem Lerntraining oder der Beratung, ergänzt das Ehrenamt die Angebotspalette des Hilfswerks in der Region.

Weiterlesen nach der Werbung