Erstellt am 22. Juni 2015, 16:04

Hochgenuss in der Stadt der Türme. Konditorei/Bäckerei Hartner | Seit 1932 ist die Bäckerfamilie fixer Bestandteil im kulinarischen Erlebnis von Waidhofen/Ybbs: Brot, Gebäck, Mehlspeisen oder Eis, hier schmeckt es schon in dritter Generation.

Helga, Sigrid und Gerold Christian Hartner - eine Bäcker- und Konditorenfamilie mit Begeisterung aus Waidhofen an der Ybbs, die an 362 Tagen im Jahr Waidhofen mit frischem Brot und Gebäck versorgt und mit Milchbar und Stadtcafé zwei Konditoreien an prominenten Punkten der Innenstadt betreibt.  |  NOEN, Elias Lugmayr

Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren die Familienunternehmen Niederösterreichs.

Erfolg seit Generationen: Teil 17

Nur einer darf sich Stadtcafé nennen: Denn diesen Ehrentitel, der längst als Lokalname an der Hausfassade gleich gegenüber vom Stadtturm am Oberen Stadtplatz prangt, verlieh der Bürgermeister der Stadt Waidhofen an Familie Hartner.

Doch die engagierte Bäcker- und Konditorenfamilie Hartner kann viel mehr: Mit Milchstube und Stadtcafé führen Sigrid, Gerold und Helga Hartner zwei Lokale, die längst zentraler Bestandteil in der Genussregion Waidhofner Innenstadt sind. Dabei greift die Firmengeschichte 83 Jahre zurück: 1932 pachtete das Bäckermeisterehepaar Gottfried und Hermine Hartner in der Ybbsturmgasse 5 ihre erste Bäckerei.

„Während des Krieges war unser Großvater der einzige Bäcker in Waidhofen und musste ganz Waidhofen alleine mit Brot versorgen“, weiß Geschäftsführerin in dritter Generation Sigrid Hartner.

Ältere Waidhofner erinnern sich, wie Großmutter Hermine auch in schlechtesten Zeiten wie dem Jahr 1945 stets Brot für Mütter mit kleinen Kindern hervorgezaubert hat, sozusagen „im Talon“ hatte.

x  |  NOEN, privat
Heute sind Milchbar und Stadtcafé zu ausgesprochenen Genusstempeln geworden. Duftendes Brot und Gebäck aus der zertifizierten Bio-Bäckerei hat weithin einen Namen, feine Mehlspeisen und Konditorprodukte lassen Gaumen jubeln.

Im pittoresken Ambiente des einzigartigen, denkmalgeschützten und doppelgeschoßigen Renaissance-Arkadenhofes ist Entschleunigung ein Kinderspiel. Gerold Christian und Helga Hartner haben Tochter Sigrid längst in die Geschäftsführung eingebunden. „Es ist ein herrlicher Beruf, Kunden und Gäste zu verwöhnen und nur manchmal anstrengend“, untertreibt Sigrid Hartner. Was die Hartners täglich zustande bringen, ist jedenfalls eine Freude für jeden Genießer: Hochgenuss in der Stadt der Türme, sozusagen.
 

Daten & Fakten

  • Gründungsjahr: 1950

  • Geschäftsführer: Sigrid Hartner

  • Unternehmensgegenstand: Bäckerei, Konditorei, Café

  • Mitarbeiter: 38, davon 34 Frauen und 4 Männer

  • Firmenchronik: 1950: Eröffnung Hoher Markt 17 1966: Eröffnung einer Milch- und Imbissstube am Graben 16

  • 1970: Eröffnung einer Bäckereifiliale am Oberen Stadtplatz 14

  • 1971: Übergabe an Sohn Gerold Christian und Helga Hartner

  • 1976: Eröffnung der Konditorei

  • 1978: Umbau als Milchstube

  • 1985: Neugestaltung des Hauptgeschäftes am Hohen Markt

  • 1994: Umbau der Café-Konditorei am Oberen Stadtplatz

  • 1995: Ernennung zum „Stadtcafé“ durch den Bürgermeister

  • 1999: Umbau der Milchstube, Erweiterung des Gastgartens

  • 2000: Zertifikat Bio-Bäcker

  • 2002: Betriebsübergabe an Tochter Sigrid Hartner

  • 2006: Adaptierung Milchbar

  • http://hartner.waidhofen.at

  • 07442/52172-21


x  |  NOEN