St. Peter/Au: Freies W-Lan ist aktiviert

Erstellt am 16. Februar 2022 | 04:54
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8286544_ams07st_peter_wifi4eu_w_lan.jpg
Bürgermeister Johannes Heuras, Familien-Gemeinderätin Silvia Krendl, Bauhofleiter Franz Brenn und Infrastruktur-Gemeinderat Johannes Tanzer freuen sich darüber, dass St. Peter für die Initiative „WiFi4EU“ ausgewählt wurde.
Foto: Marktgemeinde
Mehr als zehn Hotspots können dank EU in St. Peter in der Au genützt werden.
Werbung
Anzeige

An mehreren Plätzen in St. Peter kann nun kostenloses W-Lan genutzt werden. „Viele Gemeinden haben sich angemeldet. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir ausgewählt wurden, an der Initiative ‚WiFi4EU‘ teilzunehmen“, sagt Bürgermeister Johannes Heuras.

Mit der Initiative sollen Bürger und Besucher in der gesamten EU über kostenlose WiFi-Hotspots in öffentlichen Räumen einen Internetzugang erhalten. Im Rahmen der Initiative finanziert die EU-Kommission Gutscheine, um Städte und Gemeinden bei der Einrichtung von WiFi-Hotspots in diesen Zentren des öffentlichen Lebens unter Nutzung der Dienste von WiFi-Installationsunternehmen zu unterstützen. Das Projekt ‚WIFI4EU‘ in St. Peter in der Au wurde mit 15.000 Euro durch EU-Fördermittel bei der Anschaffung unterstützt. Das Team des Jugend- und Familienausschusses hat überprüft, wo die technische Umsetzung möglich ist. Somit wurden mehr als zehn Wifi-Hotspots im Bereich des Marktplatzes (Feuerwehrhaus bis Gasthaus Schoißengeyr), des Freibades und im Bereich des Sportzentrums (Fußballplatz, Stockhalle, Tennisplatz und Beachvolleyplatz) installiert. Diese sind auch bereits aktiviert und nutzbar. „Ich danke dem Ausschuss-Team für die tatkräftige Umsetzung dieser Initiative und freue mich, dass wir so Fördergelder der EU nach St. Peter bringen konnten“, unterstreicht Bürgermeister Johannes Heuras.

Europaweit haben sich übrigens 29.398 Gemeinden für dieses Projekt registriert. Weitere Infos unter wifi4eu.ec.europa.eu/ .

Werbung