Amstetten: 25. Perchtenlauf mit 16 Gruppen. Über 300 schaurige Masken werden am Hauptplatz für gruselige Unterhaltung sorgen.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 21. November 2017 (04:12)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7100920_ams47ams_perchten2.jpg
Schaurig aber trotzdem kinderfreundlich: Die Perchten am Amstettner Hauptplatz werden zwar ein gruseliges Spektakel veranstalten, fürchten braucht sich vor ihnen aber weder Klein noch Groß.
privat

Noch größer und spektakulärer als in den vergangen 24 Jahren soll der 25. Jubiläums-Perchtenlauf am Samstag, 25. November, um 18.30 Uhr werden. Veranstaltet wird das schaurige Event ja erstmals von den Amstettner Höh‘n Teuf’ln und den Amstettner Feuerteufeln.

Nach Vorfällen in Kärnten wird Wert auf Sicherheit gelegt

„Insgesamt 16 Gruppen werden daran teilnehmen. Start ist auf Höhe Sternbauer. Die Gruppen werden nacheinander über den Hauptplatz laufen und das Publikum mit ihren Darbietungen und auch Feuershows unterhalten, bevor sie im Rathaushof wieder verschwinden“, berichtet Organisatorin Brigit Hornes.

Nach den Vorfällen bei Perchtenläufen in Kärnten, wo ja Zuschauer verletzt wurden, legt man in Amstetten besonderen Wert auf die Sicherheit. „Wir veranstalten einen kinderfreundlichen Lauf. Niemand braucht bei dem Höllenspektakel Angst zu haben“, versichert Hornes.

Die mitwirkenden Gruppen können sich ab 15 Uhr bei der Feuerwehr anmelden, um 18 Uhr wird beim Eingangstor Aufstellung genommen.

Als krönender Abschluss des Perchtenlaufes wird der Nikolaus mit seinen Engeln Einzug halten am Hauptplatz. Die kleinen Besucher können sich bei ihm eine süße Überraschung abholen und auch ein Foto mit ihm machen. „Dankbar bin ich vor allem den vielen freiwilligen Helfern, die bei der Veranstaltung mit dabei sind, aber auch der Stadtpolizei, der Feuerwehr und dem Bauhof“, sagt Hornes.