Amstettner Rathaus: Corona-Welle eingedämmt. Gute Nachrichten hat Amstettens Bürgermeister Christian Haberhauer. Im Rathaus ist es bei den acht Infektionsfällen geblieben. Die Betroffenen haben großteils einen leichten Verlauf, eine Mitarbeiterin musste sich aber leider in Spitalspflege begeben. Beim Gemeindeabwasserverband (GAV) sind insgesamt fünf Personen positiv getestet worden, auch dort scheint die Ausbreitung des Virus damit aber eingedämmt. Haberhauer selbst ist derzeit ja als K1-Kontaktperson in Quarantäne, die aber mit Samstag ausläuft. Er führt seine Amtsgeschäfte von zuhause aus.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 25. März 2021 (10:43)
Die Corona-Welle im Rathaus ist eingedämmt. Es sind in den letzten Tagen keine neuen Infektionen aufgetreten.
Usercontent, Kovacs

Die verschärften Sicherheitsmaßnahmen im Rathaus bleiben aufrecht. Die Mitarbeiter müssen sich regelmäßig testen lassen bevor sie das Gebäude betreten, in jedem Büro soll nur ein Beschäftigter sitzen. FFP2-Maskenpflicht und Abstand sind ohnehin Pflicht.