Kreisverkehr ist nun fertig. Die Bauarbeiten für den neuen Kreisverkehr in Kematen an der Kreuzung B 121/L 6201/Gemeindestraße sind abgeschlossen.

Von Heribert Hudler. Erstellt am 20. September 2016 (03:34)
NOEN, Heribert Hudler
Beim Fototermin zur Fertigstellung vom Kreisverkehr in Kematen: Thomas Wagner, Abgeordneter Anton Kasser, Landesrat Karl Wilfing, Bürgermeisterin Juliana Günther, Landesstraßenbaudirektor Josef Decker, von der Straßenbauabteilung Franz Stidl, Vizebürgermeister Walter Lettner, Gemeindevorstand Kurt Kleindl, Straßenbaumeister Josef Preuer und Richard Gutjahr.

Landesrat Karl Wilfing nahm am Freitag im Beisein von Straßenbaudirektor Josef Decker, Landtagsabgeordneten und Bürgermeister Anton Kasser, Bürgermeisterin Juliana Günther und den Verantwortlichen der Straßenbauabteilung 6 die Eröffnung des neuen Kreisverkehrs in Kematen vor.

Anschlusspunkt fürs kleine Erlauftal

Die Landesstraße B 121, die von rund 11.000 Fahrzeugen täglich befahren wird, stellt die Hauptverkehrsachse in das Ybbstal dar. Auf östlicher Seite bindet im gegenständlichen Kreuzungsbereich die Landesstraße L 6201 (täglich mit rund 3.000 Fahrzeugen frequentiert) an. Sie ist die Hauptzufahrt für Allhartsberg und in weiterer Folge auch Anschlusspunkt für Verkehrsteilnehmer aus dem kleinen Erlauftal, da im Zuge der L 6201 die einzige Ybbsbrücke in diesem Bereich besteht.

Auf westlicher Seite schließt die Gemeindestraße „Heide 3. Straße“ an die Kreuzung an. Durch die Umgestaltung dieser Kreuzung in einen Kreisverkehr wird auch das Geschwindigkeitsniveau des Verkehrs auf der B 121 wesentlich gesenkt.