St. Georgen/Ybbsfelde: 1,5 Millionen für das „Zwergennest“

Der Baubeginn ist für Anfang Februar 2022 geplant. Das Projekt ist für zwei Gruppen konzipiert, eine Aufstockung ist möglich.

Erstellt am 15. Dezember 2021 | 04:04
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8249167_ams50stgeorg_zwergennest_3sp.jpg
Neubau Zwergennest (von links): Amtsleiter Georg Hahn, Kindergartenleiterin Gerlinde Fink, Bürgermeister Christoph Haselsteiner, Zwergennestleiterin Edith Prauchner und Vizebürgermeister Markus Huber.
Foto: Marktgemeinde

Für die derzeit provisorisch im Kindergarten untergebrachte Kleinkinder-Tagesbetreuungsstätte „Zwergennest“ soll im Frühjahr ein Zubau beim Landeskindergarten St. Georgen/Ybbsfelde errichtet werden.

Der Zubau wurde für die Möglichkeit der Tagesbetreuung von zwei Gruppen geplant und wird an der Ostseite des bestehenden sechsgruppigen NÖ Landeskindergartens angebaut. Über einen Gang beziehungsweise Spielbereich wird das „Zwergennest“ mit dem bestehenden Kindergarten verbunden.

Das Gebäude wird in eingeschoßiger Massivbauweise mit Vollwärmeschutzfassade sowie einem Flachdach ausgeführt und statisch für eine spätere mögliche Aufstockung bemessen. Beheizt wird das Zwergennest mit zwei Luft-Wärmepumpen, welche im Bereich des Technikraums am Flachdach aufgestellt werden. Hier wird ebenfalls eine Photovoltaikanlage errichtet. Des Weiteren werden am Vorplatz zusätzliche Parkplätze geschaffen.

Es werden zwei Gruppen errichtet, wobei eine einen Gruppenraum mit 62 m² und eine einen Gruppenraum mit 49 m² erhält. Beide Gruppen haben zusätzlich einen Ruheraum und einen eigenen Sanitärraum. Der Baubeginn ist für Anfang Februar 2022 geplant. Der Neubau wird so ausgeführt, dass eine zukünftige Aufstockung nach Bedarf möglich ist. Die Gesamtkosten betragen 1,5 Millionen Euro.