Amstetten: ÖVP regiert mit den Grünen. Am Mittwoch, 19. Februar, wird Christian Haberhauer zum 18. Bürgermeister von Amstetten seit dem Jahr 1850 gewählt werden und zum ersten ÖVP-Stadtchef seit dem Jahr 1965. Möglich macht das eine Koalition mit den Grünen, die in den letzten Tagen geschmiedet wurde. Gemeinsam haben die beiden Fraktionen im Gemeinderat eine Mehrheit von 22 Mandaten (19 ÖVP, drei Grüne).

Von Hermann Knapp. Erstellt am 10. Februar 2020 (10:59)
Die schwarzgrünen Chefverhandler verkündeten am Montagmorgen die Einigung (von links): Markus Brandstetter, Christian Haberhauer, Dominic Hörlezeder und Sarah Huber.
Knapp

Am Montagvormittag gaben Christian Haberhauer und Grünen-Chef Dominic Hörlezeder die Details ihrer Einigung bekannt und streuten sich dabei gegenseitig Rosen. „Es hat mir sehr viel Freude gemacht, die Verhandlungen mit den Grünen zu führen. Es war ein sehr vertrauensvoller und respektvoller Umgang miteinander. Wir haben Termine oft sehr kurzfristig angesetzt, aber das hat dennoch gut funktioniert. Wir haben alle Themenfelder offen und ehrlich angesprochen und wir sind sehr deckungsgleich. Was Dominic Hörlezeder als Person betrifft, kann ich nur sagen: Der Kopf der Grünen stimmt!“ 

Die schwarzgrünen Regierer
Alle Fotos ÖVP und Grüne

Hörlezeder gab das Kompliment umgehend zurück. „Ich habe Christian Haberhauer als sehr kompetenten und ehrlichen Menschen kennengelernt und wir sind uns von Anfang an auf Augenhöhe begegnet, was bei einem Mandatsverhältnis von 19:3 nicht selbstverständlich ist. Ich bin mir sicher, dass sich Amstetten mit einem Bürgermeister Haberhauer sehr gut weiterentwickeln wird.“

ÖVP und Grüne präsentierten am Montag auch die künftige Zusammensetzung des Stadtrates. Es wird zehn Stadträte geben (fünf ÖVP, ein Grüner, vier SPÖ) und drei Vizebürgermeister.

Erster Vizebürgermeister wird Markus Brandstetter von der ÖVP, dritter Vizebürgermeister wird Hörlezeder. Der SPÖ steht der zweite Vizebürgermeister zu. Sie hat aber noch keinen Kandidaten dafür benannt.

Auch auf die Aufteilung der Ressorts haben sich die beiden Parteien schon geeinigt. Wer als Stadtrat für welchen Bereich zuständig sein wird, lesen Sie in Ihrer neune NÖN-Ausgabe.

Umfrage beendet

  • Wird Schwarz-Grün der Stadt Amstetten guttun?