Das muss es uns wert sein

Erstellt am 09. Februar 2022 | 02:57
Lesezeit: 2 Min
über das Betreuungsangebot für Kinder

Viele Familien – und verschärft Alleinerziehende – müssen Job und Kind(er) unter einen Hut bringen. Die Zeiten, in denen ein Alleinverdiener alle versorgt, sind vorbei. Angesichts immer flexiblerer Arbeitszeiten braucht es zusätzlich zum Angebot der Kinderbetreuung am Vormittag oft auch (zu bezahlende) Nachmittagsbetreuung. Bei vielen springen wegen der Kosten dankenswerterweise die Großeltern ein. Fehlen diese, wird es brenzlig. Der Vorschlag der SPÖ-Politikerinnen Ulrike Königsberger-Ludwig und Kerstin Suchan-Mayr, das Betreuungsangebot auszubauen, macht daher Sinn.

Jetzt kann man sagen, das hätten sich Eltern vorher überlegen sollen. Es liegt aber im Interesse der Gesellschaft, dass Kinderkriegen weder unleistbar noch mangels Betreuungsmöglichkeiten von vielen ausgeschlossen wird. Wollen wir genug Kinder und flexible Arbeitskräfte, muss es uns das wert sein.