Das Prinzip Hoffnung

Erstellt am 11. Mai 2022 | 02:16
Lesezeit: 2 Min
über den Abstiegskampf der Union Neuhofen.

Seit Beginn der Rückrunde hat Neuhofen die Rote Laterne inne. Und nach der 0:1-Niederlage gegen einen der direkten Konkurrenten Biberbach bleibt diese weiterhin in Neuhofen.

Unter Spielertrainer Pren Zefi hat sich auch im Frühjahr ein Manko aus dem Herbst nicht verändert: die schwache Ausbeute vor dem Tor. Insgesamt erzielten die Neuhofner in bisher zwanzig Spielen lediglich zwölf Treffer. Zu wenig, um aus der Kellerregion emporzusteigen. Zwar feierte die Zefi-Elf im Frühjahr schon zwei Siege, doch das Restprogramm wird nicht leichter. Da wartet zum Beispiel schon kommende Woche die bisher drittbeste Frühjahrsmannschaft Statzendorf. Und danach wartet im Heimspiel Wallsee, die in der Rückrunde bisher ungeschlagen sind.

Dennoch geben sich die Verantwortlichen noch zuversichtlich. Denn eines stirbt bekanntlich zuletzt: die Hoffnung.