Der falsche Adressat

Erstellt am 01. Juni 2022 | 02:57
Lesezeit: 2 Min
über die Diskussion um eine nicht besetzte Kinderkassenarzt-Stelle.

Inhaltlich kann man den Neos nur beipflichten. Die bereits seit langem unbesetzte Kinderkassernarzt-Stelle verschlechtert die medizinische Versorgung der Menschen im Bezirk. Es wäre dringend Handlungsbedarf. Das Thema wird also zurecht in den Mittelpunkt gerückt. Mit der Forderung an die Gemeinde, man möge Anreize für eine Arzt-Ansiedelung schaffen, macht man es sich aber etwas leicht. Die Stadt kann das nur in einem gewissen Rahmen machen. Den Ärztemangel wird sie alleine nicht lösen können.

Wichtig wäre es, alle Ressourcen zu bündeln und alle Möglichkeiten auszunützen. Die Neos haben schon Recht, wenn sie auch ÖGK und Land Niederösterreich in die Pflicht nehmen. Aber mit der saloppen Forderung nach Anreizen – ohne Beispiele zu nennen – durch die Gemeinde geht es Richtung lokalpolitischem Hick-Hack. Und den braucht es hier nicht.