Einigkeit beschworen

über den Bezirksparteitag und scharfe Töne Richtung Wien.

Hermann Knapp
Hermann Knapp Erstellt am 13. Oktober 2021 | 03:17

„Wir wissen, dass ohne Niederösterreich im Bund gar nichts geht“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner beim Bezirksparteitag der ÖVP. Eine so klare Ansage Richtung Wien hatte es in der Kurz-Ära nicht gegeben. Ob des Sittenbildes, das die Chats offenbaren, wurde am Montag aber umso stärker die Einigkeit der Partei in Bezirk und Land und die gute Arbeit der Bürgermeister und Funktionäre an der Basis beschworen.

Etwas unsicher dürfte sich Bezirksparteiobmann Andreas Hanger gewesen sein, wie seine Rolle als „Ausputzer“ der Bundes-ÖVP in Sachen Ibiza-Ausschuss und auch seine Spitzen gegen die Justiz in der Causa Kurz im Bezirk ankommen. Er habe sich die Rolle nicht ausgesucht, aber die ÖVP sei angegriffen worden und da habe man eben dagegen halten müssen, rechtfertigte er sich.

Hangers Sorge war unbegründet: Er wurde mit 95,2 Prozent bestätigt.