Bürger gaben klare Antwort. Hermann Knapp über eine nur fast unendliche Geschichte.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 19. Februar 2019 (04:19)

Seit fast 20 Jahren beschäftigt das Schicksal des Stadtsaals in Hausmening die Politik. Damals hat die Gemeinde ihn gekauft, weil der Verein Volksheim vor dem Konkurs stand und der Ortsteil Gefahr lief, sein Veranstaltungszentrum zu verlieren. Er wurde in die Verantwortung der AVB übergeben, für die er aber immer ein ungeliebtes Kind blieb. Der Versuch, einen neuen Pächter für die Gastronomie zu finden, scheiterte, und mit einem regelmäßigen Kulturprogramm hätte man ja nur der Pölz-Halle Konkurrenz gemacht.

Letztlich hat die Politik das Problem auf die lange Bank geschoben. Jetzt ist das Gebäude aber so desolat, dass man um eine Entscheidung, was damit geschehen soll, nicht herumkommt. Die Bürger haben am Mittwoch der Vorwoche bei einer Infoveranstaltung eine klare Antwort auf diese Frage gegeben: Ob Sanierung oder Neubau – sie wollen, dass in ihrem Ortsteil auch künftig ein Saal in gleicher Größe zur Verfügung steht, aber flexibler nutzbar – und die Miete soll billiger sein!