Demokratische Unreife .... Über die Verunstaltung von FP-Wahlplakaten.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 14. Mai 2019 (05:00)

Der EU-Wahlkampf plätschert im Bezirk eher lustlos dahin. Einziger wirklicher Aufreger sind die übermalten und verunstalteten FPÖ-Wahlplakate. Nun waren die Schmierfinke auch in Amstetten am Werk – an der Linzerstraße haben sie HC Straches Konterfei „verziert“!

Einmal davon abgesehen, dass es sich dabei um Beschädigung fremden Eigentums handelt, stellt sich die Frage, was die Unbekannten mit ihrer Aktion eigentlich erreichen wollen? Politisch schaden werden sie den Freiheitlichen damit sicher nicht, denn diese können wieder die schon oft erfolgreiche Opferkarte ausspielen.

Im Grund zeugen derartige Aktionen nur von der demokratischen Unreife der Täter. Reicht es nicht, dass es in Zeiten der Populisten, Schreier und Hetzer immer schwieriger wird, mit sachlichen Argumenten durchzudringen?

Eigentlich sollte doch ein fairer Wettbewerb der besten Ideen unsere Demokratie auszeichnen. Darauf sollten sich alle Parteien besinnen!