Gute Lösung für Bad gefunden. Über die Rettung des DOKW-Bades in Wallsee

Von Peter Führer. Erstellt am 14. Januar 2020 (01:43)

Das „DOKW-Bad“ beim Donaukraftwerk in Wallsee wird auch im heurigen Jahr geöffnet werden. Diese Meldung wird in der Marktgemeinde für viel Erleichterung sorgen. Sind es doch zahlreiche unterschiedliche Personengruppen, die immer wieder gerne „baden gehen“ und die Anlage zur Sportausübung nützen. Vom Triathleten bis zum Pensionisten, von der Lebenswelt bis zu Familien mit Kindern.

Im Herbst machte die Runde, dass der Verbund als Besitzer das Bad schließen möchte. Sogar eine eigene Bürgerinitiative hat sich daraufhin gegründet, um geschlossen für den Erhalt des Bades einzutreten.

Auch wenn die Anzahl der Besucher zurückgeht, weil sich immer mehr Menschen einen Pool zuhause leisten können: Viele können das eben nicht oder haben auch gar nicht die Möglichkeit dazu. Gut, dass sich Gemeinde und Verbund hier auf eine Verpachtung einigen konnten und zumindest für die nahe Zukunft – zum Wohle vieler – ein Weiterbetrieb gesichert ist.