Gute Nachricht für Pendler. Über das geplante Kontrollsystem beim Amstettner Parkhaus.

Von Peter Führer. Erstellt am 12. Mai 2021 (05:09)

Seit Jahren gibt es in Bezug auf das Amstettner Parkhaus immer wieder die Kritik, dass die Plätze auch von zahlreichen Nicht-Pendlern besetzt werden. Die Folge daraus: Der Platz wurde eng, bei der Suche ging oft viel Zeit verloren. Oder die Suche blieb überhaupt erfolglos, was natürlich für gehörigen Frust sorgte. Das hat freilich der Attraktivität der Bahn für Pendler nicht gutgetan.

Ab Herbst soll nun das seit langer Zeit geforderte Kontrollsystem bei der Anlage in Betrieb gehen. Dann ist die Zufahrt nur noch mit Bahnticket möglich beziehungsweise erlaubt. Ein ähnliches Modell wurde in St. Valentin bereits erfolgreich umgesetzt.

Funktioniert das System auch in Amstetten, wird die Zugfahrt dank gesicherter Parkplätze für noch mehr Pendler eine gute Alternative. Das reduziert den Straßenverkehr. Eine positive Folge, die auch aufgrund der formulierten Klimaziele aktueller scheint denn je. Jetzt braucht es nur noch eine rasche und gelungene Umsetzung.