Höhenflug aus Vorjahr vorbei. Über das harte Jahr in Wallsee.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 16. September 2020 (00:26)

Vor dem Aus der Fußballsaison durch die Corona-Pandemie überzeugte der Aufsteiger aus der 1. Klasse West Wallsee. Spielertrainer Pren Zefi erreichte mit dem Team einen guten Mittelfeldplatz und war weit entfernt von den Abstiegsrängen. Sportlich ein erfolgreicher Herbstdurchgang. Doch in der Coronapause blieb bei Wallsee nicht nur durch den Umbau am Platz kein Stein auf dem anderem.

Pren Zefi verabschiedete sich Richtung Haag und klassiert mit seinem neuen Team auf dem ersten Rang in der 1. Klasse West. Der damalige Vorwurf des scheidenden Coaches war die fehlende Einstellung der Mannschaft. Für ihn kam Gerhard Kammerhofer, der zuvor in Seitenstetten über Jahre hinweg das Team vor dem Abstieg bewahrte. Nun stellt er sich in Wallsee der gleichen Herkulesaufgabe. Die ersten Runden hatte der Tabellenletzte zwar mit Euratsfeld und Hainfeld zwei Anwärter für die vorderen Plätze, doch die Niederlagen fielen mit 0:6 und 2:6 sehr deutlich aus. Und auch gegen Mauer sah Wallsee nur bis zur Pause Land.

Die zweite Saison in der Gebietsliga West wird auf jeden Fall zum Härtefall. Das Ziel kann nur Klassenerhalt lauten. Zumindest in den nächsten Runden müssen die ersten Punkte her.