Kein Schulstart nach Wunsch. Über PRC-Tests und neuerliches Home-Schooling.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 15. September 2021 (05:25)

Das neue Schuljahr ist gerade mal eine Woche alt und es hat holprig begonnen. In etlichen Schulen hat die Abholung, Auswertung und Ergebnismeldung durch eine externe Firma nicht wirklich funktioniert. Wo doch, waren dann zum Teil die Ergebnisse ernüchternd. Rund 20 Klassen im Mostviertel befinden sich bereits wieder in Quarantäne, darunter zum Beispiel auch ungeimpfte Schüler einer Klasse der HLW Amstetten. Die Freude, wieder mit den Freunden in der Klasse sitzen zu dürfen, hat sich bei diesen Schülern abrupt in Luft aufgelöst.

Freitesten können sich betroffene Kinder und Jugendliche erst nach zehn Tagen. Das sorgt natürlich auch bei den Eltern für Verunsicherung. Der Vorschlag von Bildungsminister Faßmann, diesen Zeitraum bei Schülern auf fünf Tage zu verkürzen, sollte daher lieber heute als morgen umgesetzt werden. Den leidgeprüften Kindern zumindest im heurigen Schuljahr so viel Normalität wie nur möglich bieten zu können, sollte ja doch im Interesse aller sein.