Klimawandel geht uns alle an. Über ein Thema, das im Bezirk längst angekommen ist.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 20. August 2019 (05:00)

Kein Wunder, dass der Klimawandel im Nationalratswahlkampf zu einem der wichtigsten inhaltlichen Themen zu werden scheint (sofern solche beim munteren gegenseitigen Beflegeln überhaupt Platz haben). Denn er ist auch im Bezirk längst angekommen und in vielen Gemeinden zerbrechen sich Verantwortliche inzwischen den Kopf darüber, wie man auf die steigenden Temperaturen reagieren soll und kann.

Tatsächlich wird es nicht mit einzelnen Maßnahmen getan sein, sondern es wird ein Umdenken in vielen Bereichen erfordern. Das Beispiel Aschbach zeigt das ganz gut, denn dort fährt man eine vielfältige Strategie. Bäume setzen, E-Mobilität forcieren – wobei die Meinungen, wie umweltfreundlich sie wirklich ist, ja auseinandergehen – und ein neues Wassermanagement bei der Aufschließung von Baugründen, samt Zisternensystem zur Nutzung von Regenwasser. Ebenso wichtig ist aber Bewusstseinsbildung: Denn der Kampf gegen den Klimawandel geht uns alle an!