The winner takes it all .... Über die neue Stadtregierung in Amstetten.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 11. Februar 2020 (03:00)

Nun ist es also fix. Amstetten wird in den kommenden fünf Jahren von einer schwarz-grünen Koalition regiert. Die ÖVP hat es den Grünen aber auch leicht gemacht, denn das Brautgeschenk kann sich sehen lassen. Obwohl die Grünen, wie in der letzten Periode, nur drei Mandate errungen haben, bekommen sie diesmal einen Vizebürgermeister und ein riesiges Ressort, das Umwelt, Energie, Soziales und Wohnen umfasst. Das ist weit mehr, als die Sozialdemokraten ihnen in der letzten Periode zugestanden haben.

Dass die ÖVP Schlüsselressorts wie die Finanzen, Personal, Wirtschaft und Stadtentwicklung für sich beanspruchen würden, war klar. „The winner takes ist all“, heißt es so treffend in einem Abba-Song.

Die SPÖ bekommt hingegen bereits die Bitternis der Oppositionsrolle zu spüren. Sie wurde mit weniger prestigeträchtigen Ressorts (vielleicht mit Ausnahme von Jugend und Generationen) abgespeist. Nicht umsonst heißt es bei Abba auch: „The looser standing small!“