Überraschung wird schwierig

Raimund Bauer über die Ausgangslage in der 1. Klasse West.

Raimund Bauer
Raimund Bauer Erstellt am 26. August 2020 | 01:09
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die abgebrochene Meisterschaftssaison führte dazu, dass der Überraschungs-Herbstmeister St. Georgen/Ybbsfeld in der 1. Klasse West zumindest theoretisch um den Titelkampf fiel. Warum theoretisch: Bereits gegen Ende des Herbstes holte Waidhofen gehörig auf und war ein gefährlicher Verfolger.

Auch in der neuen Saison wird Waidhofen zu den Titelfavoriten zählen. Die Neuzugänge haben Qualität. Allen voran Stefan Stradner bürgt für Tore. Zumindest in der 1. Landesliga wusste der Angreifer regelmäßig, wo das gegnerische Gehäuse stand. Doch auch Blindenmarkt ist nicht zu unterschätzen. Auch diese haben sich im Sommer noch einmal verstärkt und zählen damit auch zum Favoritenkreis. Haag und Neu stadtl zeigten sich zumindest in der Vorbereitung ambitioniert. Aufgrund der Coronasituation und der Möglichkeit, dass am Ende lediglich nur ein Durchgang für denn Gewinn der Meisterschaft zählt, werden sich alle vier Teams gleich von Start weg große Mühe geben, um den Weg in die Gebietsliga anzutreten. Eine „schöpferische“ Pause zu Beginn der Meisterschaft wird da ausbleiben.

Auch wenn Überraschungen zum Fußball dazugehören. Die Wahrscheinlichkeit an ein zweites St. Georgen/Ybbsfeld ist aber wieder stark gesunken.