Wichtiges Signal für Wirtschaft. Über das geplante ecocenter bei der Remise in Amstetten.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 17. Februar 2021 (05:19)

Die Landeswirtschaftsagentur ecoplus investiert neun Millionen Euro in die Errichtung eines ecocenters am Standort der Remise. Schon 2022 sollen die Bauarbeiten beginnen.

Damit startet man beim Quartier A nicht nur endlich die Umsetzungsphase, sondern es wird auch ein wichtiges Signal für die Wirtschaft im Raum Amstetten gegeben. Denn das Projekt zeigt, dass das Areal rund um den Amstettner Bahnhof auch vom Land NÖ als „Ort mit viel Potenzial“ gesehen wird, wie es Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger am Montag formulierte.

Das könnte durchaus das Interesse von Betrieben am Erwerb eines Grundstückes auf dem rund acht Hektar großen Gelände befeuern. Die Lage ist ob der Nähe zum Bahnhof und der damit guten Verbindung nach Wien und Linz ideal, einpendeln für Mitarbeiter kein Problem.

Durchaus möglich also, dass das ecocenter nicht das einzige Projekt bleibt, mit dessen Bau schon 2022 begonnen wird.